Eine Frage der Größe

MaßbandWie groß war dein Kind bei der Geburt? Als frisch gebackener Papa wird man häufig auf die Größe des Nachwuchses angesprochen. Viele Eltern können dann ganz routiniert eine Zahl nennen und die Frage ist präzise beantwortet. Ich habe dieses Luxus leider nicht, und dies liegt meiner Meinung nach daran, wie die Größe des Kindes bestimmt wird.

Ziemlich zeitnah nach der Geburt hat die Hebamme im Kreißsaal meine Tochter mit einem Maßband gemessen. Dies ist normalerweise anschließend die offizielle Geburtsgröße. Ich war bei der Messung da
bei und durfte die Größe ablesen: 57 cm. Leider wurde später in den Unterlagen, aus welchen Gründen auch immer, 59 cm eingetragen. Auf Nachfrage hieß es, das stimmt schon so. Na ja, meine Frau und ich haben es mal dabei belassen, obwohl wir beide sicher waren, dass es falsch war.

Zwei Tage später hatte meine Tochter die U2. Bei dieser Untersuchung hat die Kinderärztin die eingetragene Zahl gesehen und fand dies doch etwas groß und maß nochmal nach. Sie kam nur noch auf 53 cm! Darauf hin änderte sie die Größe in den offiziellen Unterlagen.

Etwas später am selben Tag kam ich mit einer Hebamme von der Station auf das Thema. Sie maß ebenfalls nochmal nach und kam auf 55 cm. Meine Frau und ich legten uns damit fest: Es scheint schwierig zu sein die Größe eines Babys zu ermitteln. Nun ja.

Nachdem wir aus dem Krankenhaus entlassen wurden, waren wir zwei Tage später nochmal bei einer niedergelassenen Kinderärztin. Während bislang alle Messungen mit einem Maßband vorgenommen worden waren, wurde unsere Tochter in der Kinderarztpraxis von der Sprechstundenhilfe mit einer Art Schiebevorrichtung gemessen. Diese Vorrichtung kam uns ziemlich ungenau vor, weil es schwierig ist, das Kind komplett ausgestreckt zu erfassen. Nun ja, die Sprechstundenhilfe kam ebenfalls auf 53 cm.

Also hatten wir jetzt außer 51 cm jede ungerade Größe zwischen 50 und 60 cm genannt bekommen. Wir entschlossen uns selber noch einmal nachzumessen und kamen auf *trommelwirbel* 57 cm. In den Unterlagen steht zwar jetzt überall 53 cm, aber wir sagen jetzt immer 57 cm, wenn jemand fragt.

Ich kann jedem nur empfehlen genau drauf zu achten und ggf. selbst nochmal nachzumessen.

2 thoughts on “Eine Frage der Größe

  1. Das ist so eine Sache, die ich nicht verstehe. Wieso wird die Größe überhaupt erfasst, wenn die Messung so ungenau ist? Wie soll man denn damit arbeiten? Zumal die Größe mir auch irgendwie irrelevant vorkommt. Welchen Zweck hat es Größe und Gewicht genau zu wissen? Die Geburt meines ersten Sohnes ist jetzt 18 Monate her und ich weiss es ehrlich gesagt nicht mehr. Die Geburt meines zweiten Kindes steht unmittelbar bevor, und ich denke, auch diesmal werde ich die Details schnell vergessen haben. Wichtig ist ja, dass das Kind gesund ist.

    • Na ja ich als Vater interessiere mich ja schon für die Größe des Kindes. Das Gewicht ist ja auch wichtig um fest zu stellen ob das Kind zunimmt. Und das Gewicht lässt sich ja auch noch relativ genau ermitteln. Aber die Größe eines Kindes scheint halt viel schwieriger zu messen zu sein…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>